Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
J.F. AMONN GmbH

Ist es besser Produkte auf Wasserbasis oder Lösemittelbasis zu benützen

Die beste Wahl, aber mit Blick auf die Umwelt

Lösemittelbasierte Produkte sind sicherlich unempfindlicher bei der Verarbeitung und lassen sich leichter auftragen. Außerdem hemmen sie bei bestimmten Holzarten den Austritt von fleckenbildenden Holzinhaltstoffen und verhindern, dass sich die Holzfaser erhebt, was zu einer rauen Oberfläche führen würde. Das Hauptmerkmal der lösesmittelbasierten Produkte im Vergleich zu den wasserbasierten ist in jedem Fall die Tatsache, dass sie bei einer größeren Temperatur- und Feuchtespanne verarbeitet werden können. Diese Produktart unterliegt aber immer mehr den Emissionsgrenzwerten für flüchtige Stoffe, für die auf europäischer Ebene eine ständige Reduzierung gefordert wird, um die Umweltbelastung zu senken.

Wasserbasierte Produkte verkörpern heute die Entwicklung der Technologie und stehen in Sachen Qualität den lösemittelbasierten Produkten in Nichts nach. Die Beständigkeit gegen Witterung von einigen Harzen ist sogar höher und die Emission von schädlichen Stoffen ist auf ein Minimum reduziert. Zu den am meisten geschätzten Merkmalen zählen die extrem schnelle Trocknung, die mehrere Arbeitsgänge pro Tag ermöglicht, und der sehr schwache Geruch, der diese Produkte zur idealen Lösung in Innenbereichen macht.
Man kann sagen, dass die Wahl eines Produkts auf Wasserbasis eine umweltbewusste Wahl ist. Dennoch erweist sich die Verarbeitung bei zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen oder bei zu hoher Feuchtigkeit als schwierig und daher sollte bei der Wahl des Produkts in jedem Fall sowohl auf die Umwelt als auch auf die Verarbeitungsbedingungen geachtet werden.